Mit welchen Menschen sollte man kein Mitleid haben?

Wir Menschen neigen gern dazu, unser Urteil über andere zu fällen, obwohl wir weder die Menschen noch all die Hintergründe kennen. Leider ist vielen Menschen die Bedeutung des Spruchs „Im Zweifel für den Angeklagten“ nicht bewusst. Denn hier geht es nicht nur um das Urteil vor Gericht, sondern auch um das Urteil, das man selbst über andere trifft.

Zurück zur Frage: Mit wem habe ich kein Mitleid?

Manchmal im Leben wird man Zeuge von ausgleichender Gerechtigkeit bzw. Karma. Da wundert man sich lange Zeit, wie manch einer, der einem übel mitgespielt hat, so einfach durchs Leben kommt und sich scheinbar auf der Überholspur befindet…. und eines Tages dann bekommt er seine Rechnung bzw. einen „Schicksalsschlag“. Nicht selten passiert solchen Leuten dann genau das, was sie anderen vorher selbst angetan haben.

Nein, das ist kein Grund zur Schadensfreude. Aber es ist zumindest bei mir auch kein Grund für Mitleid. Es ist für mich letztlich nur eine Bestätigung, dass oftmals im Leben, die Menschen genau das bekommen, was sie selbst verdienen.

Mitleid habe ich mit all jenen, die ich als aufrichtige und ehrliche Menschen wahrgenommen habe. Wenn ich ihnen helfen kann, dann tu ich das gerne. Bei allen anderen bin ich mittlerweile mit meinem Urteil vorsichtig. Wenn jemand wirklich unverschuldet in eine Situation gekommen ist (z.B. hungernde Kinder in armen Ländern) dann schmerzt mich das und ich versuche im Rahmen meiner Möglichkeiten zu helfen.

Andererseits sollte einem natürlich auch bewusst sein, dass man nicht jedem helfen kann und nicht all das Leid dieser Erde auf seinen Schultern tragen kann.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x