Welchen Fehler solltest Du in Japan niemals begehen?

|
Startseite » Reisen » Tipps » Welchen Fehler solltest Du in Japan niemals begehen?

Als Reseinder habe ich mir tatsächlich mal einen riesigen Schnitzer erlaubt. Habe sogar fast dafür Schläge bekommen. Und das in Japan… Was ist passiert?

Nun, als Ausländer kann man sich in Japan FAST alles herausnehmen, so lange man nicht gegen üblicherweise auch in Deutschland geltende Regeln verstößt. Heißt: Nicht zu laut sein, keine Frauen begrabschen usw.

Das habe ich natürlich alles nicht gemacht…

Mit ist als Backpacker aber etwas anderes passiert. Ich war mal wieder auf der Suche nach einem Hostel. Dabei hatte ich mir es zur Gewohnheit gemacht, mir vor meiner Entscheidung für eine Schlafstätte zunächst das Bett anzusehen.

Mein Rucksack war ziemlich schwer (so um die 25kg). Ich hatte ihn gut verzurrt und mit allen verfügbaren Riemen fest an meinem Körper geschnallt. Das Ding abzunehmen war also nicht so leicht. Bücken konnte ich mich mit dem Rucksack auch schlecht, weil ich dann drohte, vorne über zu fallen.

Also ließ ich den Rucksack auf und meine Schuhe an. Weil ich mich für den Schuhwechsel ja nicht bücken konnte.

Der Hostel-Inhaber ging ein paar Schritte vorweg, um mir mein Zimmer zu zeigen. Er hielt kurz inne, dreht sich um und bemerkte einen RIESIGEN FEHLER….

Er schaute mich sehr böse an. Ein Blick, den ich so von einem Japaner noch nie gesehen hatte (außer in den Samurai Filmen vielleicht). Mit seinem gebrochenen Englisch und ungewöhnlich scharfer Stimme gab er mir zu verstehen, dass ich die Schuhe ausziehen müsse.

Ich entgegnete ihm, dass es nur noch 3m zum Zimmer wären und die Schuhe sauber sind. Aber mit ihm war nicht zu spaßen. So ging ich den Gang dann rückwärts zurück. Durch den sperrigen Rucksack konnte ich mich ja nicht einmal umdrehen.

Als Pantoffelheld durfte ich mir das Zimmer dann ansehen.

Lustiges Detail ist, dass es in jedem Hotel und Hostel Pantoffeln gibt. Aber… die sind selten größer als Größe 40. Ich habe 46 🙂

Das Zimmer habe ich dann doch genommen. In dem Moment, als ich die Pantoffeln anhatte, war der Inhaber wieder wie Zucker.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wir freuen uns über Dein Feedback.x