Welches ist die beste Fotokamera?

Man könnte auch die Frage stellen: Welcher ist der beste Hammer? Es dürfte klar sein, dass es immer auf den Anwendungsfall ankommt. Aber da ich den nicht kenne, versuche ich eine allgemeinere Antwort zu geben.

Kriterium Nummer 1 (wenn es auf die Größe ankommt):

Eine Kamera kann nur dann gut sein, wenn man sie dabei hat. Was hilft die schönste DSLR mit einem riesigen Objektiv, wenn diese einfach zu schwer und klobig ist, um sie überall mit hinzunehmen?

Kriterium Nummer 2 (nur Du hast die Kontrolle):

Kameras werden mit den unterschiedlichsten Eigenschaften beworben. Genau genommen ist eine Kamera nur ein Kasten mit einem verstellbaren Loch für den Lichteinlass und einem Speicher- und Aufnahmemedium (früher Film, heute Sensor + SD-Karte). Mit anderen Worten, das Grundprinzip einer Kamera ist denkbar simpel.

Mitunter ist es gar nicht einfach, seine Kamera auch richtig und vor allem schnell bedienen zu können. So manches Modell hat zig Tasten, Menüs und Einstellmöglichkeiten. Eh man das richtige gefunden hat, ist der besondere Moment schon vorbei und man bekommt nur noch das B-Motiv zu sehen…

Ergo… die beste Kamera ist jene, die Du intuitiv bedienen kannst.

Kriterium Nummer 3 (wenn es auf die Qualität ankommt):

Gerne will uns die Werbung glauben lassen, wie wichtig die technischen Features der Kamera sind. Gern werden hier Megapixel, Bildrauschen, Geschwindigkeit des Autofokus usw. genannt…

Was aber die wenigstens wirklich wissen… die heutigen Kameras sind nicht wirklich so viel besser, wie jene vor 5 Jahren. Wesentlich wichtiger als der Body der Kamera sind deren Objektive. Es hat durchaus seinen Grund, warum man für lichtstarke Festbrennweiten auch heute teilweise noch ein Vermögen zahlen muss. Solche Objektive haben eine bessere Abbildungsleistung, eine größere Blendenöffnung und weniger bis keine Verzerrungen.

Es ist daher sinnvoller, etwas mehr Geld in die Objektive zu stecken und dafür am Kamera-Body zu sparen (zumal gebrauchte DSLRs den neuen Modellen nicht wirklich unterlegen sind). Am Ende kommt es auf das Gesamtsystem an. Ein teurer Body hinter einem billigen Objektiv zieht keine Butter vom Brot. Anders herum funktioniert es wesentlich besser (wenn man keinen ultra schnellen Autofokus, Anbindung an Blitzsystem etc. benötigt).

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x