Wie sicher ist eine Reise nach Costa Rica?

|
Startseite » Reisen » Tipps » Wie sicher ist eine Reise nach Costa Rica?

Als Backpacker bin ich für 1 Jahr durch Lateinamerika gereist. Ein zweiwöchiger Abstecher nach Cost Rica war auch dabei. Gemessen an anderen tpyischen Backpacker Destinationen wie bspw. Südostasien Costa Rica als durchaus gefährlich einzustufen.

Ich will hier keine Panik verbreiten. Costa Rica ist ein schönes und vor allem vielseitiges Land. Man kann hier eine wundervolle Zeit verbringen, wenn man die Regeln kennt und sie auch befolgt. Andernfalls kann es durchaus mal schiefgehen. Kommt leider immer mal wieder vor.

Es ist jetzt nicht so, dass Costa Rica ein Kriegsgebiet ist, in dem man um sein Leben fürchten muss. Insgesamt ist es jedoch schon so, dass Mittelamerika nicht ohne ist. Leichtsinn wird in dieser Region mitunter schnell bestraft. Soll heißen, man kann sich hier nicht so unbedarft bewegen wie etwa in Thailand. Dort ist es fast schon unmöglich in Probleme zu geraten.

Das sollte man in Costa Rica unbedingt beachten:

Reichtum nicht zur Schau stellen!

Soll heißen: Keine Armbanduhr und Schmuck. Kamera sicher verpacken. Bin mit einer DSLR Ausrüstung durchs Land gezogen. Ist kein Problem, wenn man damit unauffällig ist. Nur so viel Geld am Mann haben, wie man den Tag über wirklich braucht. Es wird u.a. empfohlen immer ein paar USD dabei zu haben, damit Diebe ihre Beute bekommen und nicht auf die Idee kommen, diese aus einem „herauszuprügeln“.

Sicherheitslage in Erfahrung bringen!

Im Hostel & Hotel immer nach den sicheren und unsicheren Gegenden fragen. Eigentlich erübrigt sich die Frage. Denn schon beim Check-In wird einem das in der Regel mehr als deutlich gemacht. Schließlich will niemand, dass den Touristen etwas zustößt.

Touren nur dann auf eigene Faust machen, wenn sie wirklich sicher / unbedenklich sind. Ansonsten Tour / Führer buchen, zumal der meist eh recht günstig ist.

Nie allein in der Dunkelheit!

Bei Einbruch der Dunkelheit NIE allein in der Öffentlichkeit bewegen. Falls sich das nicht vermeiden lässt, dann nur dort bewegen, wo es sicher ist und sich auch „normale“ Menschen bewegen. Auf keinen Fall wirklich NIE NIE NIE angetrunken allein in der Dunkelheit bewegen (sollte sich von selbst verstehen).

Leichtsinnigkeiten vermeiden!

Dokumente, Kreditkarten usw. gehören in eine Bauchtasche, die man unter der Hose und über der Unterhose trägt. Auf keinen Fall solche Dinge in die Gesäßtasche oder gar in den Tagesrucksack tun! Ich kenne mehrere Leute, denen im Taxi der auf dem Schoss liegende Tagesrucksack an einer roten Ampel von einem Kind, das mal eben die Tür aufgerissen hat, geklaut wurde. Schwupps… war er weg…

Nur sichere Verkehrsmittel nutzen!

Am Flughafen das Taxi über den offiziell dafür vorgesehen Schaltern bestellen und zahlen. Für alle anderen benötigten Taxis im Hostel / Hotel nachfragen, was sicher ist.

Montezumas Rache vorbeugen!

Cholera-Schluckimpfung kann von Vorteil sein, weil diese auch gegen andere Durchfallerreger schützt → Arzt fragen. Toilettenpapier am Mann zu haben, ist nie von Nachteil.

Keine Panik – bereite Dich gut vor und genieße Costa Rica

Wenn man diese Regeln befolgt, wird man in Costa Rica einen durchaus schönen Urlaub haben können. Man braucht keine Angst zu haben, sollte jedoch schon ein wenig aufmerksamer als sonst sein. Am einfachsten lässt sich dies bewerkstelligen, wenn man in einer Gruppe unterwegs ist. Dann kann einer ruhig mal „pennen“, solange ein anderer aus der Gruppe noch mitbekommt, was um ihn herum geschieht.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Wir freuen uns über Dein Feedback.x